Praxis-Tipps

Startseite/Praxis-Tipps

Wintertipps für den Forellenteich

Auch wenn die Forellen noch so verrückt beißen, bei schlechter Vorbereitung und sonstiger unzureichender Ausrüstung macht dies bei Minustemperaturen früher oder später auch keinen Spaß mehr. Für das eigene Wohlbefinden sollte man auf jeden Fall Wert auf ausreichend warme und vor allen Dingen warm bleibende Kleidung legen. Nichts ist unangenehmer, wenn man sich (zu) warm [...]

Weniger Fehlbisse mit dem schwimmenden Sbirolino

Wenn die Forellen flach stehen und nur mit stationären oder allenfalls angeschleppten Ködern zu überzeugen sind, kommt oft ein schwimmender Sbirolino zum Einsatz: Dieser wird dann meist freilaufend auf der Hauptschnur montiert und dient in erster Linie als Wurfgwicht. Eigentlicher Bissanzeiger ist dann in der Regel ein Pilot auf der Hauptschnur. An sich eine effektive [...]

Schnurlagerung

Größere Keksdosen aus Metall, besonders die eckigen Dosen von Bahlsen, Lambertz oder Delacre sind optimal zur trockenen und vor allen Dingen dunklen Aufbewahrung von Schnüren geeignet. Zwar wirbt praktisch jede Schnur mit UV-Beständigkeit, aber meines Erachtens verkraftet keine Schur ein ständiges “Sonnenbad” vollkommen spurlos. Zudem wird gleichzeitig in so einer recht luftdichten Dose die Austrocknung [...]

Lebensdauer von Mehlwürmern

Die Lebensdauer von Mehlwürmer kann man um Monate verlängern, wenn man sie regelmäßig mit Weizenkleie füttert. Einige Futterlieferanten liefern Mehlwürmer bereits in einem Weizenkleiebett. Warum andere Lieferanten Mehlwürmer in nicht fressbare Sägespänne packen, kann jeder für sich selbst beantworten.....

Die richtige Seite

Die meisten Angler greifen einen gefangenen Fisch zum Abködern mit einem Handtuch. Dabei kann es schnell passieren, daß man Fischschleim an die Finger bekommt, weil man nicht weiß, mit welcher Seite man die Fische zuvor gegriffen hatte. Dies kann gerade beim späteren Kneten des Forellenteiges nervig sein. Dieses Problem kann man minimieren, wenn man einseitig [...]

Durchblick behalten

Da man nach einer Angeltour meist immer noch einige Naturköder wie Bienenmaden, Tebolarven oder Würmer übrig hat, die mindestens noch bis zum nächsten Angeltag halten, nimmt man sie mit nach Hause. Da diese dann doch nicht mehr für die nächste Tour reichen, kauft man sich meist noch frische Köder hinzu. Da die meisten Lebendköder in [...]

Selektiv auf Bachforelle & Co

Im Frühjahr werden bei Sonderveranstaltungen oft Saiblinge und Bachforellen mit besetzt. Diese Fische beißen aber verhältnismäßig schlecht auf normalen Forellenteig oder Maden. Beste Erfahrungen beim Schleppen auf diesen Sonderbesatz habe mit selbstgemachten Teig aus Forelli und mit kleinen Rotwürmern als “Spaghetti-Ersatz” gemacht. Aber auch stationär an einer auftreibenden Grundmontage fängt man bei einem solchen Mischbesatz [...]

Agile Naturköder bei Frost

Gerade in der kälteren Jahreszeit sind selbst frische Maden und Mehlwürmer alles andere als agil am Haken, wenn sie schon seit einiger Zeit bei Temperaturen um den Gefrierpunkt im Freien standen. Viele Angler packen sich dann die Köderdosen in die Jackentaschen. Aber bei großer Köderauswahl und Ködermenge wird es bald nervig, wenn man fast immer [...]