Tremarella

/Tag: Tremarella

Tremarella-Technik

Bei der italienischen Tremarella-Technik wird die jeweilige Tremarella-Montage mit einer speziellen Tremarella-Rute benutzt. Tremarella bedeutet so viel wie zittern, was beim Tremarella-Angeln sozusagen wortwörtlich erfolgt. Hierbei wird die Tremarella-Montage mit einer zitternden Rute (Rute befindet sich im 45-Grad-Winkel und wird nur aus dem Handgelenk vertikal bewegt) extrem langsam durchs Wasser geschleppt. Diese zitternde Köderführung erzeugt [...]

Glas-Feder und Blei-Feder-Ketten

Glas-Feder-Kette Die Glas-Feder-Kette kann man wohl als eine der leichtesten und sensibelsten Tremaralla-Montagen betrachten. Sie besteht nur aus kleinen Glasröhrchen, kleinen Federn, zwei Gummistoppern und zwei Tönnchenwirbeln. Die Anzahl der Röhrchen und Federn ist vom erforderlichen Wurfgewicht abhängig. Eingesetzt wird sie in oberflächennahen Wasserschichten mit der Tremarella-Technik. [...]

Tremarella-Ruten

Tremarella-Ruten sind in der Regel Teleskopruten, die speziell für das Tremarella-Angeln konstruiert worden sind. Sie besitzen eine extrem feine und weiche Rutenspitze sowie eine praktisch parabolische Rutenaktion. Durch die besonders dünne Rutenspitze erkennt man an diesen Forellenruten praktisch jeden noch so kleinen Köder-Zupfer. Tremarella-Ruten sind bewusst besonders leicht gebaut, damit man [...]