Forellenmontagen

/Tag: Forellenmontagen

Tremarella-Technik

Bei der italienischen Tremarella-Technik wird die jeweilige Tremarella-Montage mit einer speziellen Tremarella-Rute benutzt. Tremarella bedeutet so viel wie zittern, was beim Tremarella-Angeln sozusagen wortwörtlich erfolgt. Hierbei wird die Tremarella-Montage mit einer zitternden Rute (Rute befindet sich im 45-Grad-Winkel und wird nur aus dem Handgelenk vertikal bewegt) extrem langsam durchs Wasser geschleppt. Diese zitternde Köderführung erzeugt [...]

Forellenangeln im Winter

Für das Angeln bei “Eis und Schnee” gibt es nicht völlig andere Angelmethoden wie im Rest des Jahres. Aber einige kleinere Feinheiten können an eiskalten Tagen über Lust oder Frust entscheiden: Angelausrüstung Da im Winter das Wasser meist ausgesprochen klar ist und die Forellen weniger am Rauben und daher meist argwöhnischer bei der Köderaufnahme sind, [...]

Grundangeln am Forellenteich

An manchen Tagen ist die auftreibende Grundmontage für Forellen jeder Schleppmontage haushoch überlegen. Nicht selten fängt man mit ihr die größten Fische des Tages. Der Einsatz einer Grundrute gibt einem die Möglichkeit konzentriert mit der anderen Rute den Teich mit geschleppten Ködern abzusuchen. Aber oft gibt es auch Angeltage, an denen man nur auf stationäre [...]

Bodentaster

Bodentaster sind im Grunde spezielle Grundbleie für das passive und aktive Grundangeln am Forellenteich. Das effektive Sinkgewicht ist durch Auftriebskörper soweit minimiert, dass er praktisch nicht in eventuell vorhandenen Bodenschlamm einsinkt. Dadurch kommt es beim aktiven Grundangeln kaum zum Aufwirbeln von Bodenschlamm, was insbesondere Forellen abschrecken kann. Da ein Bodentaster praktisch aufrecht im Wasser steht, [...]

Glas-Feder und Blei-Feder-Ketten

Glas-Feder-Kette Die Glas-Feder-Kette kann man wohl als eine der leichtesten und sensibelsten Tremaralla-Montagen betrachten. Sie besteht nur aus kleinen Glasröhrchen, kleinen Federn, zwei Gummistoppern und zwei Tönnchenwirbeln. Die Anzahl der Röhrchen und Federn ist vom erforderlichen Wurfgewicht abhängig. Eingesetzt wird sie in oberflächennahen Wasserschichten mit der Tremarella-Technik. [...]

Angeln mit Kindern am Forellenteich

Früher oder später bekommt der eigene Nachwuchs oder das Patenkind Interesse an dem, wie man seine Freizeit verbringt. Nicht wenige Angler landen spätestens dann mit Kindern am Forellenteich, da dort die Erfolgsaussichten relativ hoch sind, man nicht längere Fußmärsche durch kindhohes Gras unternehmen muß, in der Regel saubere Toileten sowie ein Kiosk mit Eis und [...]

Weniger Fehlbisse mit dem schwimmenden Sbirolino

Wenn die Forellen flach stehen und nur mit stationären oder allenfalls angeschleppten Ködern zu überzeugen sind, kommt oft ein schwimmender Sbirolino zum Einsatz: Dieser wird dann meist freilaufend auf der Hauptschnur montiert und dient in erster Linie als Wurfgwicht. Eigentlicher Bissanzeiger ist dann in der Regel ein Pilot auf der Hauptschnur. An sich eine effektive [...]