Bodentaster sind im Grunde spezielle Grundbleie für das passive und aktive Grundangeln am Forellenteich. Das effektive Sinkgewicht ist durch Auftriebskörper soweit minimiert, dass er praktisch nicht in eventuell vorhandenen Bodenschlamm einsinkt. Dadurch kommt es beim aktiven Grundangeln kaum zum Aufwirbeln von Bodenschlamm, was insbesondere Forellen abschrecken kann. Da ein Bodentaster praktisch aufrecht im Wasser steht, wird ein praktisch ungehinderter Schnurabzug für den ködenaufnehmenden Fisch gewährt.
Dadurch eignen sie sich optimal für das passive und aktive Grundangeln / grundnahe Schleppangeln.
Je nach Hersteller / Ausführung werden Bodentaster auch als Bodenabtaster oder Grundpendel bezeichnet.

Exori Trout Project Bodentaster

Balzer Trout Attack Bodentaster

FTM-Trout Driver-Bodentaster

Bodentaster-Montage

Der Bodentaster wird bei der Montage wie ein Grundblei freilaufend auf der Hauptschnur montiert. Gummiperlen dienen zum Schnutz des Knotens am Dreifachwirbel. Je nach Angelart wird in der Regel ein bis zu drei Meter langes Forellen-Vorfach verwendet. Durch ein kleines Klemmblei auf dem Vorfach wird bestimmt wie hoch der Köder auftreibt.
Beim aktiven Angeln erfolgen die Bisse meist in den Schlepp-Pausen.
Für das passive Grundangeln empfiehlt sich die waagerechte Ablage der Grundrute und die Verwendung einer Freilaufrolle.