Berkley ging vor einigen Jahren mit seinen Softbaits wieder einmal völlig neue Wege, die auch für Forellenangler sehr interessant sind. Da beispielsweise gefärbte Maden in Deutschland verboten sind, sind die bunten Maden-Imitate eine absolut fängige Möglickeit auch heutzutage bunte Madencocktails anbieten zu können.

Honey Worms (künstliche Bienenmaden) fingen bei unseren Tests selbst dann noch, wenn sonst nichts mehr ging. Grund dafür ist das Aroma, womit selbst in stockdunkler Nacht Groß-Forellen überlistet werden konnten! Aber auch ein 78er Graskarpfen hat sich bei einem unserer Tests eine Bienenmade schmecken lassen. Diese Softbaits sind nach über zwei Jahren Praxiseinsatz in unseren Augen mehr als nur ein “Notköder” – inzwischen gibt es Angler, die sich komplett auf diese Softbaits verlassen und gar keine echten Maden, Bienenmaden oder Würmer mehr zum Forellenangeln mitnehmen.
Softbaits haben gegenüber Lebendködern eindeutige Vorteile:

  • erhältlich in verschiedenen Farben
  • halten stundenlang am Haken – überstehen oft den Drill eines Fisches und sind somit weiter verwendbar
  • praktisch ewig lagerbar und somit jederzeit zur Hand

PF-1109647